Created with Sketch.

14. Jul 2022 | Ausbildung

Pflege-Azubis sind "Spitzenverdiener"

Pflege-Azubis im öffentlichen Dienst gehören zu den „Spitzenverdienern“ unter den Azubis. Dies belegt ein aktuelles Ranking der Hans-Böckler-Stiftung.

Pflege-Azubis sind Spitzenverdiener
Auszubildende zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau erhalten je nach Arbeitgeber eine der höchsten Ausbildungsvergütungen in Deutschland.
Foto: AdobeStock/Daniel Ernst

Im ersten Ausbildungsjahr verdienen Auszubildende zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann 1.191 Euro (Öffentlicher Dienst: Bund und Gemeinden) bzw. 1.161 Euro (Öffentlicher Dienst: Länder). Damit erhalten Pflege-Azubis von allen Ausbildungsberufen die höchste Vergütung. Bis zum dritten Ausbildungsjahr steigt die Vergütung auf 1.353 Euro (Bund und Gemeinden) bzw. 1.333 Euro (Länder) an.

Die Böckler-Stiftung weist allerdings darauf hin, dass in privaten Pflegeeinrichtungen ohne Tarifvertrag die Ausbildungsvergütung deutlich geringer ausfallen kann.

Passend dazu: Im Schnitt 19 Euro Stundenlohn für Tarifbeschäftigte

„In Branchen ohne Tarifverträge haben Auszubildende lediglich Anspruch auf die gesetzliche Mindestausbildungsvergütung von 585 Euro im ersten Ausbildungsjahr“, sagte der Leiter des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Böckler-Stiftung, Prof. Dr. Thorsten Schulten. Auch deshalb wäre es wichtig, die Tarifbindung allgemein zu stärken.

Die niedrigsten Ausbildungsvergütungen mit Beträgen von zum Teil deutlich unter 800 Euro im Monat finden sich der Studie zufolge in der Landwirtschaft, dem Backhandwerk, der Floristik und dem Friseurhandwerk. Das Schlusslicht bildet mit 585 Euro die ostdeutsche Floristik.

AltenpflegePreis: Altenpflege sucht für den AltenpflegePreis 2022 das Team, die Einrichtung, mit dem besten Konzept für eine erfolgreiche Pflegeausbildung. Jetzt bewerben...

Kompetenztrainer für die Pflegeausbildung

Bücher

Kompetenztrainer für die Pflegeausbildung

Als angehende Pflegefachfrau oder künftiger Pflegefachmann wollen Sie sich optimal auf Ihre Aufgaben im Pflegealltag vorbereiten? Oder als Praxisanleiter:in künftige Pflegefachkräfte bestens ausbilden? Dann nutzen Sie den Kompetenztrainer für die Pflegeausbildung. Die Sammlung unterstützt zeitsparend und hilfreich Auszubildende beim selbstständigen Erarbeiten praktisch gestellter Aufgaben und Praxisanleiter:innen bei der arbeitsorientierten Vermittlung von Lerninhalten. Die Aufgabensammlung vermittelt elementares Basiswissen und dient dem Theorie-Praxistransfer. Sie deckt die fünf Kompetenzbereiche aus dem Rahmenausbildungsplan nach PflAPrV ab: Den Orientierungseinsatz, alle Pflichteinsätze des ersten Ausbildungsdrittels und den Einsatz in der Pädiatrie.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok